Allgemein

 TSV Emmelshausen
16.04.18 09:43 Alter: 68 Tage

Man muss auch mal eine schwache Leistung zugestehen können …

 

Trotz einer nicht zufriedenstellenden Leistung siegte der TSV am vergangenen Samstagnachmittag gegen eine sehr dynamische und auch spielstarke Morbacher Elf mit 3:1 (0:1).

Bis auf die letzten 15 Minuten fand der TSV überhaupt nicht in die Partie, konnte dann aber nach dem etwas überraschenden Ausgleichstreffer durch Jonas Bersch nach einem Eckball noch drei Punkte einfahren. Kevin Edelmann, ebenfalls nach einer Ecke und Fabian Nass nach gelungenem Konter stellten den Spielverlauf schon ein wenig auf den Kopf und ließen eine sehr enttäuschte, junge Morbacher Mannschaft zurück.

 

Von Beginn an präsentierten sich die Gäste laufstark und schafften es viele Zweikämpfe für sich zu entscheiden, ohne aber die ganz große Torgefahr auszustrahlen. Dem TSV war der Wille nicht abzusprechen, gelingen wollte aber nichts so recht. Und doch hatte Dennis Gaida nach gut einer halben Stunde Gelegenheit die Führung zu erzielen, als er aus kurzer Distanz verpasste. Das musste das 1:0 sein. Fast im Gegenzug kamen die Gäste zum 0:1, als ein zu klärender Ball leichtfertig verloren wurde und von den Gästen mit etwas Glück ins lange Eck bugsiert wurde. Unverdient war die Führung keineswegs, zu diesem Zeitpunkt dennoch überraschend.

 

Nach der Pause änderte sich nicht viel. Morbach war weiterhin bissig und bemühte sich um Spielkontrolle. Dem TSV gelang es nicht, die gewohnte Heimdominanz zu schaffen, zu viele Fehler im Spielaufbau ermöglichten dem Gegner immer wieder Ballbesitz. Nach einem Pfosten- und Lattentreffer hätten die Gäste das Ergebnis erhöhen können, als das Glück den TSV begünstigte. Dann brachen die letzten 20 Minuten an. Mit einer Heimniederlage wollten die Feit-Mannen sich dann doch nicht zufrieden geben. Man spürte dass die Mannschaft die Initiative übernehmen wollte, auch wenn es an dem Tag aufgrund unsauberer und schläfriger Spielweise schwierig war, den Gegner ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Nun lagen die Feldvorteile doch deutlich beim TSV, der nach einer Ecke dann durch Jonas Bersch den umjubelten Ausgleich erzielte. Man spürte einen Ruck, da geht noch was. Nur wenig später gelang Kevin Edelmann ebenfalls nach einer Ecke aus kurzer Distanz dann die 2:1 Führung. Morbach bemühte sich noch, war vom Kopf her aber nicht mehr in der Lage das wegzustecken. Ein sauber vorgetragener Konter führte dann durch einen satten Abschluss von Fabian Nass zum endgültigen Aus für die Gäste.

 

Die junge Morbacher Elf hatte verdammt viel investiert und wurde wohl aufgrund ihrer Unerfahrenheit nicht belohnt. Nach dem Ausgleich gingen die Köpfe runter, das ist alles was man vorwerfen kann.

Der TSV spielte an diesem Tag beileibe keinen guten Fußball, besann sich aber noch rechtzeitig seiner Qualitäten.

Vielleicht war die anstehende Spitzenpartie gegen die Eisbachtaler Sportfreunde irgendwie schon im Hinterkopf. Da wird es notwendig sein, drei Gänge hochzuschalten.

 

Der sympathischen Morbacher Elf kann eine Topleistung bescheinigt werden. Mit dem Abstieg kann und wird diese Mannschaft nichts zu tun haben.