Allgemein

 TSV Emmelshausen
12.03.18 11:43 Alter: 129 Tage

Unglückliche Niederlage in Strohn …

 

Mit einer sehr unglücklichen 1:0 (0:0) Niederlage kehrte der TSV am späten Sonntagnachmittag vom Auswärtsspiel bei der SG Ellscheid zurück. Nach der unnötigen Niederlage in Tarforst, verursacht durch ein Eigentor der besonderen Art, musste diesmal ein mehr als fragwürdiger Elfmeter herhalten, um die Auswärtsniederlage zu besiegeln.

Gewiss spielte sich in der ersten Spielhälfte wenig vor den beiden Toren ab, wenngleich der TSV mehr Ballbesitz hatte, es aber nicht schaffte, die tief stehende Abwehr des Gastgebers in ernsthafte Bedrängnis zu bringen. Noch weniger brachte die SG nach vorne zustande, so dass es mit einem gerechten 0:0 in die Pause ging.

Nach dem Wechsel spielte der TSV etwas engagierter nach vorne und hatte durch einen Blackout der SG-Defensive eine hundertprozentige Chance, die leider nicht genutzt wurde. Ein 0:1 hätte hier den wohl sicheren Sieg bedeutet, da der Gastgeber dann das Abwehrbollwerk hätte lockern müssen. So führte ein mehr als fraglicher Elfmeter zur glücklichen SG-Führung, als ein Ball in den Strafraum geschlagen wurde, unser Kapitän hochstieg, um den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern und dabei einen Gästeangreifer touchierte, der zu Boden ging. Unserem Ex-Spieler Markus Boos war es vorbehalten, die schmeichelhafte Führung zu markieren. Danach gab es Einbahnstraßenfußball, aber wenige zwingende Torchancen. Die beste entschärfte der einheimische Keeper nach einem Kopfball unseres Neuzugangs Kevin Edelmann, als er blitzschnell in die linke untere Ecke tauchte. Die SG schaffte es dann den 1:0 Vorsprung über die Zeit zu retten und konnte sich über einen glücklichen Sieg freuen.

Beim TSV gab es lange Gesichter, die Einstellung und der Kampf stimmte zweifellos, spielerisch blieben gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber viele Wünsche offen. Insbesondere im letzten Drittel führten Ungenauigkeiten im Passspiel dazu, dass die SG immer wieder vielbeinig abwehren konnte und sich die Punkte dann irgendwie ergatterte. So ist Fußball nun mal.

 

Weiter geht’s mit dem ersten Heimspiel nach der Winterpause gegen die spielstarke Mannschaft der SG 2000 Mülheim-Kärlich am kommenden Samstag um 17.30 Uhr.